Organisationsentwicklung

Organisationsentwicklung

Aufbau- und Ablauforganisation im Einklang

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts beschäftigen sich viele Spezialisten mit den Themen rund um die Organisationsentwicklung. Die Fähigkeit, gravierende organisatorische Veränderungen hervorzubringen und sich so immer wieder neuen Umweltbedingungen anzupassen, sichert den langfristigen Fortbestand von Unternehmen.

Insofern können Krisen oder Extremsituationen, die Innovationsfähigkeit und Entwicklungsprozesse von Unternehmen fördern. Wer jedoch Veränderungen in der Kultur einer Organisation nachhaltig etablieren möchte, muss die Mitarbeiter aktiv in den Prozess einbeziehen und sie für Veränderungen begeistern.

  • Bestehende Strukturen und Prozesse werden nachhaltig verändert.
  • Organisationsentwicklung durch Auflockern, Hinübergleiten und Verfestigung der bestehenden Zustände.
  • Taktisches Vorgehen durch den Paradigmenwechsel: Top-Down und
    Bottom-Up.
  • Stetiger Wandel einer agilen Organisation wird berücksichtigt.

Eine agile Organisation zeichnet sich durch eine alternative Denkweise in Richtung Zukunft aus. Die gesamte Organisation ist zukunftsorientiert und offen für Innovationen. Doch eine solche Organisationsform setzt eine hohe Zielakzeptanz und eine Kultur des Mitmachens voraus.

Wir helfen Ihnen schrittweise, Ihre Organisation agil auszurichten.

Das Bottom-Up-Prinzip wurde durch „Ernst & Young“ und die „New York Times“ etabliert. Das taktische Vorgehen, den Veränderungsprozess „von unten“ – vom Mitarbeiter aus – „nach oben“ – in das oberste Management – zu starten, ist vor allem durch die Praxisnähe der unteren Ebenen begründet.

Die Berater der ProGemma hilfen Ihnen bei der Implementierung von Veränderungsprozessen. Dieses Thema ist sehr stark verknüpft mit der Übernahme von Verantwortung durch Ihre Mitarbeiter.

Hier erhalten Sie einen Einblick in unser Portfolio.

Sie wollen mehr erfahren?

Fragen Sie jetzt unsere Broschüren an.