Heizungsbau (Konzern)

 

Ausgangslage

  • Notwendigkeit einer Restrukturierung

Zielsetzung

  • Aufbau einer schlanken Produktion

Maßnahmen

  • Einführung von Lean Management
  • Schulung und Qualifizierung der Fach- und Führungskräfte
  • Reduzierung der Verschwendung
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten
  • Wirtschaftlichkeitsbestimmung einzelner Investitionen und Durchführung verschiedener Investitionsprojekte

Ergebnis

  • Nachhaltige Übernahme der prozessorientierten Denkweise
  • Aufbau und Verbesserung der Werksleistungsrechnung sowie Durchführung der Fertigungsplanung für verschiedene Bearbeitungszentren unter Berücksichtigung des Materialflusses, der Arbeitsplatzgestaltung und der Arbeitssicherheit
  • Absetzen und Einhalten der Stückzahlvorgaben unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten unter gleichzeitiger Einhaltung der Qualitätsvorgaben gemäß ISO 9002
  • Planung und Inbetriebnahme des Thermoelement-Bearbeitungszentrums mit 16 Stationen als Vollautomat
  • Hohe Kundenzufriedenheit und Ausbau einer integrierten Instandhaltung

Auftraggeber: Geschäftsleitung

Kategorie: Energie